ASPIRIN Protect 100 mg magensaftres.Tabletten 98 St *

Anbieter:Bayer Vital GmbH GB Pharma
ASPIRIN-Protect-100-mg-magensaftres-Tabletten
Anbieter:
Bayer Vital GmbH GB Pharma
PZN:
06706155
Einheit:
98 St Tabletten, magensaftresistent

Weitere Packungsgrößen

Weitere Packungsgrößen

Anbieter:
Bayer Vital GmbH GB Pharma
Engel-Apotheke Waldshut:
 
Abholbereit ab 8:30 bis 16 Uhr
Engel-Apotheke im E-Center Tiengen:
 
Abholbereit ab 9:00 bis 20 Uhr am selben Werktag
Verfügbarkeit:
  Sofort abholbereit.
Ihr Preis:¹
5,31 €¹
AVP:²
6,01 €²
Sie sparen:
0,70 € (11,6%)

Anbieter:
Bayer Vital GmbH GB Pharma
Engel-Apotheke Waldshut:
 
Abholbereit ab 8:30 bis 16 Uhr
Engel-Apotheke im E-Center Tiengen:
 
Abholbereit ab 9:00 bis 20 Uhr am selben Werktag
Verfügbarkeit:
  Sofort abholbereit.
Ihr Preis:¹
11,16 €¹
AVP:²
12,47 €²
Sie sparen:
1,31 € (10,5%)
Engel-Apotheke Waldshut:
 
Abholbereit ab 8:30 bis 16 Uhr
Engel-Apotheke im E-Center Tiengen:
 
Abholbereit ab 9:00 bis 20 Uhr am selben Werktag
Verfügbarkeit:
  Sofort abholbereit.
Ihr Preis:¹
11,16 €¹
AVP:²
12,47 €²
Sie sparen:
1,31 € (10,5%)
-10,5%Sie sparen
Melden Sie sich an , um den ausgewählten Artikel in Ihre Einkaufsliste aufzunehmen.
Produktbeschreibung
Aspirin Protect 100 mg Tabletten Magensaftresistent

Arzneilich wirksame Bestandteile:
1 magensaftresistente Tablette enthält 100 mg Acetylsalicylsäure

Sonstige Bestandteile: Cellulosepulver, Maisstärke Lacküberzug: Poly[(acrylsäure, methacrylsäure) (ethyl, methyl/acrylat, methacrylat)] (1:1), Natriumdodecylsulfat, Polysorbat 80, Talkum, Triethylcitrat

Anwendungsgebiete:
Zur Hemmung von Zusammenhaften und Verklumpen von Blutplättchen (Thrombozytenaggregationshemmung):
• bei instabiler Angina pectoris (Herzschmerzen aufgrund von Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen),
• bei akutem Herzinfarkt
• zur Vorbeugung eines weiteren Herzinfarktes nach erstem Herzinfarkt (bei Reinfarktprophylaxe),
• nach Operationen oder anderen Eingriffen an arteriellen Blutgefäßen (nach arteriellen gefäßchirurgischen oder     interventionellen Eingriffen, z.B. nach ACVB: aortokoronarem Venen-Bypass, bei PTCA);
• zur Vorbeugung von vorübergehender Mangeldurchblutung im Gehirn (TIA: transitorisch ischämische Attacken) und Hirninfarkten, nachdem Vorläuferstadien (z.B. vorübergehende Lähmungserscheinungen im Gesicht oder der Armmuskulatur oder vorübergehender Sehverlust) aufgetreten sind.
 
Hinweis: Dieses Arzneimittel eignet sich nicht zur Behandlung von Schmerzzuständen